Sie sind nicht angemeldet.

Ally

Mitglied

  • »Ally« ist weiblich

Beiträge: 882

Registrierungsdatum: 19. Januar 2008

Wohnort: Nickenich

Hunderasse: Ally: Bulgarischer Pubozwepi / Bob: Pinschermix / Nancy: Chihuahua

Geburtsdatum Hund: Ally: 21. 08. 2005 / Bob: 09.11.2006 / Nancy: 01.08.2011

  • Nachricht senden

1

Montag, 30. Dezember 2013, 21:44

Ohrrandproblem beim Pinscher

Heute möchte ich mal über Bobs Ohren schreiben.
Bob ist ja ein Pinschermischling und hat die Ohren geerbt.
Dieses Problem ist auch unter Ohrrandekzem oder auch Ohrrandnekrose bekannt.
Dabei entstehen kleine Verletzungen an den Ohrrändern, die durch schütteln des Kopfes immer wieder aufgehen und sich verschlimmern. Schon als wir Bob bekamen, sahen seine Ohren aus, als hätten die Ratten dran geknabbert. Wir haben es über's Jahr geschafft, die Ohren halbwegs in Ordnung zu halten. Aber als es das erste Mal so richtig kalt wurde, waren seine Ohren offen. Es lief diesmal richtig Blut. Suchen im Internet haben zwasr Tipps ergeben, aber nix davon half. Es wurde nur noch schlimmer. Unsere Bandagenherstellerin hat mir dann das WundEx-Spray von cdVet mitgegeben und jetzt ist Bobs Ohr wieder komplett abgeheilt.
Ich will hier jetzt keine Werbung machen, aber ich selber suche seit einem Jahr nach 'nem Mittel das dagegen wirkt und möchte nur möglichen Google-Suchern die Möglichkeit geben, sich hier zu informieren. Falls der Beitrag nicht angemessen ist, bitte einfach löschen.
Es hilft, wenn einen die Leute für verrückt halten, sie widersprechen dann nicht :gbaetsch:

Feldmann

... Feldi im Herzen & Ellie auf der Couch ...

  • »Feldmann« ist weiblich

Beiträge: 2 082

Registrierungsdatum: 9. Januar 2006

Wohnort: Würzburg

Hunderasse: King-Charles-Spaniel (English-Toy-Spaniel)

Geburtsdatum Hund: 14.02.2005

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 31. Dezember 2013, 12:29

Hey, das liest sich doch prima.
Toller Tip der hoffentlich vielen anderen weiter hilft die das selbe Problem mit Hundeöhrchen haben !
Danke für´s einstellen! :gsupi:
LG
Eure "Miss" Ellie


~ Du bist zeitlebens für das verantwortlich, was Du Dir vertraut gemacht hast ~ von Antoine de Saint-Exupéry

Azrael

Leckerliewurfmaschine

  • »Azrael« ist weiblich

Beiträge: 2 097

Registrierungsdatum: 15. Januar 2006

Wohnort: Bayern

Hunderasse: Jack Russell Terrier, Malinois, Aussie-Bully-Mix, Boxer-Bully-Mix

Geburtsdatum Hund: 08.11.03, 23.10.13, 13.01.15, 08/15

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 31. Dezember 2013, 19:52

Glaubst, das könnte ich für meine Hände auch benutzen? Bei den Temperaturen platzen mir die nämlich auch auf :traurig:
Melli mit dem Griesgram, dem Ü-Ei, dem Fluffelinchen und dem Flummi an der Seite... oder im Gebüsch .. oder wo der Mali halt hin will :pfeif:

Ally

Mitglied

  • »Ally« ist weiblich

Beiträge: 882

Registrierungsdatum: 19. Januar 2008

Wohnort: Nickenich

Hunderasse: Ally: Bulgarischer Pubozwepi / Bob: Pinschermix / Nancy: Chihuahua

Geburtsdatum Hund: Ally: 21. 08. 2005 / Bob: 09.11.2006 / Nancy: 01.08.2011

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 31. Dezember 2013, 20:29

Also ich benutze es im Moment für meinen Rücken. Da hab ich einmal 'nen Pulli nicht vor dem ersten Tragen gewaschen und schon hab ich Pusteln auf dem Rücken. Jetzt heilen sie langsam ab.
Das Zeug gibt es bei verschiedenen Online-Versänden oder auch in der Apotheke
Es hilft, wenn einen die Leute für verrückt halten, sie widersprechen dann nicht :gbaetsch:

Sandy

*Rocky & Jenny im Herzen*

  • »Sandy« ist weiblich

Beiträge: 3 435

Registrierungsdatum: 10. Januar 2006

Wohnort: Spaichingen

Hunderasse: Wuschelmädchen

Geburtsdatum Hund: 21.01.2012

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 1. Januar 2014, 11:49

Oh, das liest sich gut. Shiva hat am Rücken offene Stellen und die gehen nicht wirklich weg. Eine weg, dann ist die nächste da... Ich glaube, dass es bei ihr vom Wuschelfell kommt.
LG Sandy mit Shiva im Arm

Rocky & Jenny im Herzen
Es war mir eine Ehre und allergrößte Freude euch meine Hunde nennen zu dürfen.

aishajaco

Mitglied

  • »aishajaco« ist weiblich

Beiträge: 121

Registrierungsdatum: 29. Februar 2012

Wohnort: Hettstadt

Hunderasse: Australian Shepherd (2)

Geburtsdatum Hund: 10.5.2004 , 17.8.2008

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 1. Januar 2014, 17:48

Hab es jetzt mal für Jacos offene Stellen am Bein bestellt! Wäre super, wenn das helfen würde... :)
:flitz: Liebe Grüsse von Petra mit Aisha und Jaco

Aida

Bärbel die Hunde- und Löwenzahnbändigerin ...

  • »Aida« ist weiblich

Beiträge: 963

Registrierungsdatum: 10. Januar 2006

Wohnort: bei Berlin

Hunderasse: Tibet Terrier

Geburtsdatum Hund: Laila:2006 Yanni:2008 Tinka:2008 Leonis:2010 Ga-bur: 2011

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 1. Januar 2014, 21:42

klasse das es geholfen hat - mir wäre gleich silberwasser eingefallen - evt. was für die drauerbehandlung :)
nasenstupser und gruss
bärbel und ihr gemischtes quintett

Ally

Mitglied

  • »Ally« ist weiblich

Beiträge: 882

Registrierungsdatum: 19. Januar 2008

Wohnort: Nickenich

Hunderasse: Ally: Bulgarischer Pubozwepi / Bob: Pinschermix / Nancy: Chihuahua

Geburtsdatum Hund: Ally: 21. 08. 2005 / Bob: 09.11.2006 / Nancy: 01.08.2011

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 1. Januar 2014, 22:10

Kolloidales Silber ist ach mein Mittel erster Wahl, aber das hat dabei nicht geholfen.
Mit Silber hab ich schon so einiges kuriert, nur das Ohr nicht.
Es hilft, wenn einen die Leute für verrückt halten, sie widersprechen dann nicht :gbaetsch:

Burschi

... Pelzpralinenzüchter ...

  • »Burschi« ist weiblich

Beiträge: 2 757

Registrierungsdatum: 10. Januar 2006

Wohnort: Würzburg BAYERN

Hunderasse: Weißer Schäferhund

Geburtsdatum Hund: Burschi: 30.04.2001 - 29.02.2012 Rudi 02.05.2012

  • Nachricht senden

9

Donnerstag, 2. Januar 2014, 09:16

Das klingt toll !
Rudi hat - bei allem was er sonst so treibt - nicht mit offenen Stellen woauchimmer am Körper zu tun. Ich merke es mir aber auf jeden Fall mal. Man weiß ja nie was kommt und ...... meinen Händen geht es wie Mellis, auch ne Option. :jo:
Keines Menschen Kenntnis kann über seine Erfahrung hinausgehen

Ähnliche Themen